Schwindel

Bei Ihrem ersten Besuch wird geklärt, ob Sie an einer Wirbelsäulen-Fehlfunktion leiden und ihr Schwindel damit in Verbindung stehen könnte.

Nach der Anamnese (Krankengeschichte) werden Ihr Doctor of Chiropractic und Ihr Heilpraktiker eine fundierte, biomechanische Untersuchung durchführen. Sollte der Test ergeben, dass Sie an einer Wirbelsäulen-Fehlfunktion leiden, wird ein strahlenfreier und schmerzloser „Millennium Scan“ (von der NASA entwickelt) angeordnet, um den Befund des Arztes zu bestätigen. Durch eine aussagekräftige, optische und farbliche Darstellung dieses weltweit einmaligen Diagnosegeräts erhalten Sie verständliche Informationen über Ihre Gesundheit.

Da Ihre Behandler einige Zeit dazu benötigen die Untersuchungsergebnisse – auch in Hinsicht auf Schwindel – gewissenhaft auszuwerten, werden Sie am ersten Tag nicht behandelt, außer wenn Sie an einem akuten und schweren Vorfall leiden und der Doctor of Chiropractic eine Behandelbarkeit feststellt.

Nicht jeder wird als Schwindel-Patient aufgenommen!

Sie werden nur als Patient(in) in unserer Praxis angenommen wenn:

  • wir feststellen, dass Sie an einer Wirbelsäulen-Fehlfunktion leiden.
  • der Docotor of Chiroprctic davon überzeugt ist, dass er Ihnen helfen kann.
  • wenn Sie bereit sind aktiv während des Heilungsprozess mitzuarbeiten.

Sanfte Behandlungsmethoden

Das Ziel der Amerikanischen Chiropraktik ist die Behandlung und Prävention von biomechanisch bedingten Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, Blockierungen der Wirbelsäule und damit einhergehender Irritationen des Nervensystems.

Wo auch immer eine notwendige Regulierung im Bewegungsapparat diagnostiziert wird, wendet der Chiropraktor sanften, kontrollierten Druck bzw. Impuls (Justierung) an, um Wirbelfehlstellungen (Subluxationen) aufzulösen.

Wichtig ist auch die Behandlung der umliegenden Muskeln, der Sehnen und der Bänder – denn das muskuloskerale System ist auf einander abgestimmt und sollte nur zusammen behandelt werden.

schwindel

Schwerpunkte